Dieter Zöller

Schulstraße 45

57223 Kreuztal

02732/81109

DieterZoeller@gmx.de

MSC - Eckmannshausen e.V.
MSC - Eckmannshausen e.V.

Presseberichte 2016

3-Tagestour ins Weserbergland - Herbsttour

bei schönstem Wetter

 

Zeitungsbericht

über die 3-Tages-Tour des MSC-Eckmannshausen ins Weserbergland

 

Die diesjährige Herbsttour des MSC-Eckmannshausen führte jetzt 20 Motorradfahrer auf 13 Motorrädern bei bestem Wetter ins Weserbergland. Die Hinfahrt führte über Haina nach Bad Zwesten zur ersten Zwischenrast und einem Kaffee. Weiter ging es über Borken nach Melsungen an der Fulda. Hier wurde die Altstadt mit dem historischen Rathaus besichtigt. Zur Mittagsrast wurde der bekannte Motorradtreff in Hemeln an der Weser angesteuert um  gegen Abend die Unterkunft in Einbeck zu erreichen. Tags darauf führte der Roadcaptain Georg Hübner die Biker nach Uslar im Solling, wo sich ein Motorradhändler auf den Verkauf der Honda Gold Wing spezialisiert hat. Mit den Sechszylinder Motorrädern wurden einige Probefahrten unternommen. Danach erreichten die Teilnehmer entlang der Sösetalsperre das Besucherbergwerk in Lautenthal, in dem an einer Führung teilgenommen wurde. Bei der warmen Witterung eine willkommene Abkühlung. Am letzten Tag ging es über die Weserfähre Polle zum höchsten Punkt des Weserberglandes – zum Köterberg auf 496 m üNN. Die Strecke von dort über Höxter, Korbach, Medebach  nach Berleburg gestaltete sich sehr abwechslungsreich. Der Vorsitzende Dieter Zöller dankte allen Teilnehmern für die rücksichtsvolle Fahrweise und freute sich über drei neue Mitglieder, die während der Tour in den Verein aufgenommen wurden. Dem Verein zugehörig fühlen sich inzwischen 92 Mitglieder.

Weitere Infos auf www.msc-eckmannshausen.de 

 

Öffentlichkeitsarbeit

Anette Michel

MSC-Eckmannshausen begeht Jubiläum 
Der Motorradclub MSC-Eckmannshausen feierte am letzten Wochenende sein 10-jähriges Jubiläum im Dorfgemeinschaftshaus Irlenhecken in Ferndorf. 
Die bisherigen Vorsitzenden Eberhard Vitt, Manfred Barutzky und aktuell Dieter Zöller setzten sich mit ganzer Kraft für den Verein ein und konnten durch eine gezielte Öffentlichkeitsarbeit im Internet und in der Presse ständig neue Mitglieder gewinnen, so dass der Verein auf mittlerweile rund 100 Mitglieder angewachsen ist.
Auf der Jubiläumsfeier dankte der Vereinsgründer Eberhard Vitt den  Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und die Fortentwicklung des Vereins. Nach dem Dia-Vortrag von Roadcaptain Georg Hübner überbrachte unser Mitglied Andreas Kringe Ortsbürgermeister von Eckmannshausen die Glückwünsche der Eckmannshäuser Bürgerschaft. Die anschließende Verlosung der Tombola durch Manfred Barutzky und Uwe Rauschendorf brachte einen Reingewinn von 1300 Euro, der dem Kinderkrankenhaus  zur Verfügung gestellt wird .
Der MSC Eckmannshausen eV. bedankt sich bei
allen Firmen und privaten Spendern ganz herzlich.
Die weiteren Aktivitäten des Vereins im Jahre 2016 sind unter www.msc-eckmannshausen.de einzusehen.

 

 

 

Westfälische Rundschau vom 11.02.2016

 

 

 

3. Pressebericht 2016

 

 

 

Jahreshauptversammlung MSC Eckmannshausen e.V.

 

 

 

Zur Jahreshauptversammlung des Motorradclubs MSC-Eckmannshausen e.V. fanden sich am 04.03.2016 zahlreiche Mitglieder im Clublokal Schausten in Kreuztal-Eichen ein.

Nachdem der 1. Vorsitzende Dieter Zöller alle Anwesenden begrüßt hatte, fanden die turnusmäßigen Wahlen statt.

Es wurden gewählt:

2. Vorsitzender Dietmar Michel, Schriftführerin Heidi Langenbach, Eventmanager Manfred Barutzki, Homepagepflege und Öffentlichkeitsarbeit Anette Michel sowie Kassenprüfer Peter Koppenhagen.

 

Wer den Verein näher kennen lernen möchte, Lust auf Benzingespräche und gemeinsame Ausfahrten hat, der ist jederzeit herzlich eingeladen.       

Touren und Aktionen für dieses Jahr werden auf www.msc-eckmannshausen.de vorgestellt.

 

 

 

                                                                               Text Anette Michel

                                                                                              Öffentlichkeitsarbeit

von links; Manfred Barutzky (Eventmanager), Heidi Langenbach (Schriftführerin), Georg Hübner ( Tourguide), Peter Koppenhagen (Kassenprüfer), Dieter Zöller (1. Vorsitzender), Dietmar Michel (2. Vorsitzender), Walter Schweisfurth (Kassenwart), Anette Michel
Siegener Zeitung 11.03.2016
Westfälische Rundschau

4. Pressebericht - 4-Tagestour Fichtelgebirge

Netphener Motorradfahrer im Fichtelgebirge

 

Die diesjährige Viertages-Motorradtour des MSC-Eckmannshausen führte jetzt 18 Motorradfahrer auf 13 Motorrädern ins Fichtelgebirge. Bei sonnigem und  trockenem Wetter führte die Tour durch den Spessart nach Waldaschaff zur ersten Pause. Entlang der Hafenlohr und des Rechtenbachs erreichten die Fahrer Lohr und später Werneck am Main. Dort wurde die Mittagspause unter einer alten Linde in einer kleinen Privatbrauerei genossen. Über die Mainfähre bei Wipfeld mit Blick auf das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld erreichten die Teilnehmer das Mainstädtchen Eltmann. Bei Ankunft auf der Wallburg wurden die Biker im Rahmen des Wallburgfestes von der Stadtkapelle Eltmann begrüßt. Gegen Abend wurde dann die Unterkunft in Bischofsgrün angesteuert. Am nächsten Tag erreichten die Mitfahrer über kleine Landstraßen, vorbei an der Wallfahrtskirche Kappel, die Stadt Hohenberg an der Eger und weiter zur Mittagsrast die Porzellanstadt Selb. Anschließend wurde das deutsch-deutsche Museum in Mödlareuth angesteuert um sich die Geschichte dieses getrennten Dorfes anhand eines Filmes und einer Führung erklären zu lassen. Auf dem Weg zur Unterkunft über Weissenstadt wurde noch ein kurzer Halt an der Egerquelle vorgenommen. Am dritten Tag ging es über die Frankenhöhen zur Kreisstadt Kronach. Mit Genehmigung des Ordnungsamtes konnten die Motorräder auf dem historischen Marktplatz abgestellt werden. Parallel zur Frühstückspause konnten Gespräche mit interessierten Passanten geführt werden. Entlang der Mauthaustalsperre schlängelten sich die Bergstraßen durch den Frankenwald wieder zurück nach Bischofsgrün. Am Nachmittag erreichen die Mitfahrer nach einem kurzen Fußmarsch die Talstation Nord der Seilbahn und ließen sich zum 1023 m hohen Ochsenkopf befördern. Die Rückfahrt durch die Fränkische Schweiz, die Haßberge und entlang des Mains führte vorbei am Pumpspeicherwerk Langenprozelten bei Gemünden zur Hermannskoppe im Bayerischen Spessart. Nach der Mittagsrast in der Waldschänke ging es entlang des Wiesenbüttsees und durch Alzenau per Autobahn wieder ins Siegerland. Der Vorsitzende Dieter Zöller und alle Beteiligten dankten dem Roadcaptain Georg Hübner für die gute Streckenauswahl und die Organisation dieser Reise. Weitere Aktivitäten unter www.msc-eckmannshausen.de.

Siegener Zeitung
Westfälische Rundschau

5. Pressebericht - Wallfahrt Deining

MSC-Eckmannshausen auf Motorradwallfahrt in der Oberpfalz

 

Bereits zum wiederholten Male haben einige Mitglieder vom Motorradclub MSC-Eckmannshausen jetzt an der Motorradwallfahrt in Velburg/Oberpfalz südlich von Nürnberg teilgenommen. Ganz besonders freute sich der Pfarrer Martin Becker von der Pfarrei St. Johannes, gebürtig aus Niederdielfen, dass wieder eine Abordnung aus dem Siegerland zu Besuch gekommen ist. Martin Becker lässt es sich nicht nehmen, mit eigenem schweren BMW-Motorrad die Teilnehmer in verschiedene Wallfahrtskirchen zu begleiten.

 

Die Hinfahrt der Motorradfahrer vom MSC-Eckmannshausen verlief durch den Spessart nach Würzburg. Dort wurde eine Besichtigung der Würzburger Residenz vorgenommen. Sehenswert  ist dort das barocke Treppenhaus von Baltasar Neumann und der Weiße Saal mit italienischem Stuck. Weiter ging es über Ochsenfurt, Ansbach und Roth zur Unterkunft in den Terrassenhof nach Finsterweiling bei Velburg.

 

Am Samstag startete die 35-köpfige Motorradgruppe auf 23 Motorrädern über landschaftlich schöne Strecken durch die Oberpfalz und den Bayerischen Wald nach Neukirchen bei heiligen Blut an der tschechischen Grenze. Nach dem Gottesdienst in der dortigen Wallfahrtskirche durch Pfarrer Martin Becker verlief die Strecke bis nach Furth im Wald an der tschechischen  Grenze. Gegen Abend erreichten die Teilnehmer nach ca. 250 km wieder die Stadt Velburg.

 

Die Rückfahrt der Siegerländer Motorradfahrer am Folgetag führte über Gunzenhausen zur romantischen Stadt Dinkelsbühl. Nach der Besichtigung der historischen Altstadt ging es weiter durch das Kocher- und Jagsttal nach Miltenberg am Main. Entlang des Mains führte die Strecke nach Stockstadt und von dort per Autobahn wieder ins heimische Siegerland.

Die Kontakte zu den Velburger Motorradfahrern und dem Pfarrer Martin Becker werden schon seit Jahren gepflegt. Im Jahre 2013 besuchten die Velburger Motorradfahrer das Sieger- und Sauerland während im Jahre 2014 der Gegenbesuch mit 20 Personen in die Oberpfalz erfolgte. Weitere Aktivitäten und Kontaktmöglichkeiten unter www.msc-eckmannshausen.de

Wallfahrtskirche
SWA- am 25.06.2016
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © 2014 MSC-Eckmannshausen e.V. alle Texte, Bilder, Grafiken und Videosequenzen auf dieser Homepage dürfen nicht kopiert oder sonst irgendwie verwendet werden.